Deutscher Gewerkschaftsbund

Es wurde kein Layout ausgewählt.
PM 024 - 08.12.2011

Übergabe Petition "Wir lassen uns nicht wegräumen!"

Mieterverein München e.V. und DGB, Region München, übergeben  Unterschriften und Petition an den Bayerischen Landtag

Der Mieterverein München e.V. und der DGB, Region München, haben heute um 11.00 Uhr die auf Umzugskartons gesammelten Unterschriften sowie eine Petition an den Vizepräsidenten des Bayrischen Landtags, Herrn Franz Maget, übergeben. Die Umzugskartons und die Petition sind Teil der Aktion „Wir lassen uns nicht wegräumen“.

„Seit längerer Zeit sorgen sich die Münchener Bürgerinnen und Bürger, dass die Probleme von Gentrifizierung, Umwandlung und Luxusmodernisierung und deren Folgen in der Stadt und dem Umland weiter überhand nehmen. Mittlerweile sind nicht mehr lediglich die Geringverdiener von dem Problem betroffen, keine bezahlbaren Wohnungen mehr zu finden, sondern auch die Bezieher mittlerer Einkommen. Darauf wollen wir mit unserer Unterschriftenaktion aufmerksam machen. Um München für alle bezahlbar zu machen, muss nun auch die Bayrische Staatsregierung eingeschaltet werden.“, so Beate Marschall, Geschäftsführerin des Mietervereins München e.V.

„Der Mieterverein München e. V. und der DGB, Region München haben  vor einigen Monaten die Studie „Grundrisse für bezahlbaren Wohnraum“ in München vorgelegt und mit weiteren Aktionen begleitet. Um den Sorgen der Menschen auch optisch Ausdruck zu verleihen, wollten wir die Bürgerinnen und Bürger nicht auf herkömmlichen Listen, sondern  auf Umzugskartons unterschreiben lassen. Die lassen sich nicht einfach wegräumen.“ , sagt Christoph Frey, Vorsitzender des DGB, Region München.

Zusätzlich wenden sich die beiden Organisationen mit einer Petition an den Bayerischen Landtag.

In der Petition fordern der Mieterverein München e.V. und der DGB, Region München:

1. Schaffung eines gesetzlichen Rahmens für ein Umwandlungsverbot

2. Erhöhung der Wohnraumförderung von derzeit 10 Millionen auf 20 Millionen und die Städtebauförderung von derzeit 4 Millionen auf 8 Millionen

3. Verlängerung des Gesetzes zur Zweckentfremdung von Wohnraum um mindestens 10 weitere Jahre

4. Einführung eines Baulückenkatasters

5. Prüfung aller Möglichkeiten des Freistaates, ob und welche Flächen zur Erstellung von Wohnraum zur Verfügung gestellt werden können.

Übergabe Petition Landtag Bild 1 (JPG, 2 MB)

Übergabe der Petition "Wir lassen uns nicht wegräumen!" im Bayerischen Landtag am 8.12.2011 von rechts nach links: Franz Maget, Vizepräsident des Bayerischen Landtags Beate Marschall, Geschäftsführerin des Mietervereins Christoph Frey, Vorsitzender der DGB Region München

Übergabe Petition Bild 2 (JPG, 3 MB)

Übergabe der Petition "Wir lassen uns nicht wegräumen!" im Bayerischen Landtag am 8.12.2011 von rechts nach links: Franz Maget, Vizepräsident des Bayerischen Landtags Beate Marschall, Geschäftsführerin des Mietervereins Christoph Frey, Vorsitzender der DGB Region München


Nach oben