Deutscher Gewerkschaftsbund

07.10.2015
Workshop für Betriebs- und Personalräte, Mitglieder von Mitarbeitervertretungen

Infoabend "Dienstreisen"

Dienstreisen sind schon lange kein Privileg mehr, sondern Alltag von immer mehr Beschäftigten. Die Bereitschaft
mobil und zeitlich flexibel zu sein wird bei Beschäftigten zunehmend einfach vorausgesetzt. Trotzdem dreht sich
die öffentliche Diskussion oft um die Probleme des Managements und der selbsternannten „High Performer“. Wir
wollen uns deshalb damit auseinandersetzen, mit welchen Problemen sind Facharbeiter konfrontiert auf Grund der
zunehmenden Dienstreisen und dem Arbeiten von unterwegs. Wie kann der Betriebs- und Personalrat sie
unterstützen? Welche Handlungsmöglichkeiten hat er?

Themen die wir besprechen wollen:

  • Welche Möglichkeiten der Mitbestimmung gibt es bei der Anordnung mobiler Arbeit und bei Dienstreisen?
  • Wann ist Reisezeit auch Arbeitszeit?
  • Wie der Arbeit Grenzen setzen? Umgang mit Zeitkonten, Mehrarbeit und Erholungszeit.
  • Wie kann die Autonomie und die Flexibilität von Arbeitnehmern gestärkt werden?
  • Wie wird die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auch tatsächlich umgesetzt?
  • Wie können gesundheitliche Belastungen vermieden werden?


Referenten:

Dr. Gerlinde Vogl, Soziologin. Diverse Forschungsprojekte im Bereich Arbeit und Mobilität
Gerd Nies, Jurist mit Schwerpunkt Arbeitsrecht

 

Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 17. November 2015, 18.00 Uhr
im Raum C.005, Gewerkschaftshaus München, Schwanthalerstr. 64, 80336 München

 

Anmeldung erforderlich.
Anmeldung bitte bis zum 01. November 2015 an Helena Doll (helena.doll@dgb.de oder 089-51700-105)

 


Nach oben