Deutscher Gewerkschaftsbund

18.11.2019

TERMIN WIRD VERSCHOBEN! Kann 'ich' das Unternehmen vor Hacking-Attacken schützen?

ACHTUNG! DER TERMIN FINDET AM 2: DEZEMBER NICHT STATT UND WIRD VORAUSSICHTLICH ZU EINEM ANDEREN ZEITPUNKT NACHGEHOLT!

 

Vom Deutschen Bundestag über die Deutsche Bahn bis zu Yahoo und Ebay – sie alle hatten das gleiche Problem: schwere Hacking-Angriffe mit Datendiebstahl. Kaum verwunderlich bei der zunehmenden Digitalisierung von Prozessen und Kundendaten, die es für Hacker*innen immer attraktiver macht Unternehmen anzugreifen. Einer der Hauptgründe, warum Hacking-Attacken so erfolgreich sind, ist unzureichende Sicherheit: Viele Unternehmen haben sich kaputt gespart und sind nahezu schutzlos im Internet.
Was bedeutet das für Beschäftige eines Unternehmens?
Und was können Betriebs- und Personalrät*innen konkret unternehmen?
Wie können sie z. B. ihr Mitbestimmungsrecht wirkungsvoll umsetzen?
Über Informationssicherheit, Datenschutz, Schwachstellen in Unternehmen, aber auch wirkungsvolle Maßnahmen, die Betriebs- und Personalrät*innen in ihrer Arbeit helfen, berichtet Dipl. Informatikerin Sylvia Johnigk in ihrem Vortrag: Kann „ich“ das Unternehmen vor Hacking Attacken schützen?

MONTAG, 02. DEZEMBER 2019
UM 18:00 UHR
IM GEWERKSCHAFTSHAUS
MÜNCHEN – RAUM C. 005



Diese Veranstaltung richtet sich insbesondere an Betriebs- und Personalrät*innen. Alle Interessierte*n sind herzlich eingeladen teilzunehmen! Wir freuen uns über euer Kommen.


Rückmeldung bitte bis 28.11.19 an
veronika.aumeier@dgb.de / 089 – 51 700 102


Nach oben

DGB München auf Facebook

facebook
23.07.2019

Warum wir uns für die SEM engagieren.

 

Es wird immer schwieriger, in München eine bezahlbare Wohnung zu finden. Warum wir uns deshalb für eine "SEM" - eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme im Münchner Nordosten einsetzen, erfährst du hier im Video.


Nach oben

Jetzt Unterschreiben

Weitere Informationen

DGB Bayern