Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 034 - 26.04.2012
Zahl des Tages - Nur noch fünf Tage bis zum 1. Mai

32 Prozent arbeiten 45 Stunden und länger pro Woche

32 Prozent der Arbeitnehmer arbeiten pro Woche tatsächlich 45 Stunden und länger

DGB München/Schmidt

Zahl des Tages - Nur noch 5 Tage bis zum 1. Mai

32%…

Für bundesweit 32 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beträgt die tatsächliche Arbeitszeit pro Woche derzeit 45 Stunden und mehr.

Wer so lange arbeitet ist überproportional von Zeitdruck und Arbeitshetze geplagt. 66 Prozent fühlten sich oft oder sehr häufig gehetzt oder standen unter Zeitdruck. Der Durchschnitt bei allen Beschäftigten liegt bei 52 Prozent. Dasselbe Ergebnis zeigt sich, wenn man nach der Arbeitsintensität fragt und wie diese sich entwickelt hat (70 Prozent zu 63 Prozent).

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben ein Recht auf Gesundheit. Überstunden, lange Arbeitstage, keine klare Trennung zwischen Privatleben und Beruf belasten Beschäftigte und können krank machen. Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass das Arbeitszeitgesetz eingehalten wird.

Dies ist einer von vielen Gründen, für die es sich lohnt am 1. Mai auf die Straße zu gehen. Am 1. Mai 2012 fordert der DGB unter dem Motto „Gute Arbeit für Europa – Gerechte Löhne – soziale Sicherheit“ einen Politikwechsel ein.

Hier geht es zum Programm in München: http://muenchen.dgb.de/-/6KV

Quelle: DGB-Index Gute Arbeit 2011


Nach oben

DGB München auf Facebook

facebook
23.07.2019

Warum wir uns für die SEM engagieren.

 

Es wird immer schwieriger, in München eine bezahlbare Wohnung zu finden. Warum wir uns deshalb für eine "SEM" - eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme im Münchner Nordosten einsetzen, erfährst du hier im Video.


Nach oben

Jetzt Unterschreiben

Weitere Informationen

DGB Bayern