Deutscher Gewerkschaftsbund

08.02.2019

Der DGB-Bundesvorsitzende Reiner Hoffmann tauschte sich mit Betriebsräten der Flughafenregion aus.

DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann mit Betriebsräten am Flughafen

DGB/Kopera

Problematische Arbeitsbedingungen bei Subunternehmen der Paket- und Logistikbranche, die hohen Lebenshaltungskosten in der wirtschaftlichen Boomregion rund um den Flughafen und die Tarifkonflikte beim Flughafen-Bodenpersonal, wo es wegen zu niedrigen Gehalts schwierig ist, dauerhaft Personal einzustellen. Diese Themen treiben die Betriebsräte und Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter der Flughafenregion derzeit um. Der DGB-Bundesvorsitzende Reiner Hoffmann war am Freitag am Flughafen zu Gast, um mit ihnen über diese Sorgen zu sprechen und zu diskutieren, was die Gewerkschaften gegen diese Entwicklungen tun können.

„Wenn man sieht, wie sich die Mietpreise hier vor Ort aktuell entwickeln, dann wird schnell klar, warum zurzeit ein tariflicher Mindestlohn von 20€, sprich: keine tarifliche Eingruppierung unter 20€, ein wichtiges Thema ist – wie beispielsweise in den Tarifverhandlungen beim Sicherheitspersonal. Von weniger kann man hier schlicht nicht anständig leben,“ so Monika Ludwig, Vorsitzende des ver.di-Ortsvereins Flughafenregion.

Ein Thema, das den Beschäftigten der Paket- und Logistikbranche unter den Nägeln brennt, sind die Arbeitsbedingungen bei Subunternehmen von DHL, Hermes und Co. Der DGB-Vorsitzende Hoffmann sicherte den Kolleginnen und Kollegen seine Unterstützung zu: „In der gesamten Branche wird mit Subunternehmen gearbeitet, bei denen prekäre Beschäftigungsbedingungen herrschen und die Angestellten nicht nach Tarif bezahlt werden. Viele bekommen noch nicht einmal den gesetzlichen Mindestlohn von 9,19€. Wir müssen dringend dafür sorgen, dass bei den Paketzustellern die Tarifbindung wieder gestärkt wird. Und wir brauchen deutlich schärfere Kontrollen, damit Verstöße gegen das Mindestlohngesetz geahndet werden.“


Nach oben

DGB München auf Facebook

Neue Wohnungspolitik

Weitere Informationen