Deutscher Gewerkschaftsbund

17.09.2018

Gedenken an die Opfer des Oktoberfestattentats

Was bleibt, nachdem der Tatort aufgeräumt ist und die Toten beerdigt sind?

Mahnmal Oktoberfestattentat

DGB/Kopera

Was bleibt, nachdem der Tatort aufgeräumt ist und die Toten beerdigt sind?

München wurde zu oft zum Schauplatz rechtsextremen Terrors: am 26.09.2018 werden wir den Toten und Überlebenden des Attentates auf das Oktoberfest gedenken. Im Mittelpunkt des Gedenkens sollen dieses Jahr die Fragen stehen:

Wie reagieren wir auf rechten Terror?
Wie gehen wir mit dem Oktoberfestattentat, mit den NSU-Morden oder dem OEZ-Attentat um?
Wie haben Politik und Gesellschaft auf die Taten reagiert, welche Schlüsse wurden gezogen?

Wir laden ein zur Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung

Grußwort: Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München

Hauptredner: Tom Sundermann, Journalist und Reporter im NSU-Prozess

Ort: Mahnmal am Haupteingang zur Theresienwiese

Zeit: Mittwoch, 26. September 2018, 09:30 Uhr


Nach oben

DGB München auf Facebook

facebook
23.07.2019

Warum wir uns für die SEM engagieren.

 

Es wird immer schwieriger, in München eine bezahlbare Wohnung zu finden. Warum wir uns deshalb für eine "SEM" - eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme im Münchner Nordosten einsetzen, erfährst du hier im Video.


Nach oben

Jetzt Unterschreiben

Weitere Informationen

DGB Bayern