Deutscher Gewerkschaftsbund

04.03.2020

Das sagen die OB-KandidatInnen zum Thema Öffentlicher Nahverkehr

Weißer Lininienbus

DGB/Yuri Bizgajmer/123rf.com

Wie wollen Sie den ÖPNV ausbauen? Was wollen sie 2026 erreicht haben?

 

 

 

 

 

  • Dieter Reiter (SPD)

    Dieter Reiter

    SPD München

    Dieter Reiter, SPD:

    Für mich ist der öffentliche Personennahverkehr, der zentrale Punkt wenn wir die Verkehrswende hin zu mehr umweltfreundlicher Mobilität schaffen wollen. Für mich ist der ÖPNV Chefsache.

    2026 haben wir tagsüber auf allen Trambahn- und U-Bahnlinien und den zentralen Buslinien einen 5 Minuten Takt und genügend Fahrzeuge. Wir haben zusätzliche Buslinien mit eigenen Busspuren, um die bestehenden Linien zu entlasten.

    2026:
    Nimmt die Verlängerung der Trambahn 23 Richtung Norden/Bayernkaserne den Betrieb auf, zusammen mit der Trambahn-Westtangente
    und die Trambahn-Nordtangente befördert schon Fahrgäste.
    Und wir planen schon weitere Strecken, die 2026 gebaut werden können.

    2026 sind die Bauarbeiten für die Verlängerung der U5 nach Pasing fast fertig und die Bauarbeiten für eine komplett neue U-Bahnlinie die Entlastungsstrecke U9 haben begonnen. Wir haben eine fundierte Planung für den Ringschluss der U4 zur Messestadt, für die U26 im Norden und eine klare Idee für eine U-Bahn Ringlinie und vieles mehr. Und wenn uns eine Seilbahn hilft, dann wird sie 2026 schon fertig sein.

    Auch 2026 haben wir gute Arbeit bei der MVG. Denn der Ausbau des ÖPNV darf nicht auf dem Rücken der Beschäftigten erfolgen.

     

  • Katrin Habenschaden (Grüne)

  • Thomas Lechner (Linke)

  • Kristina Frank (CSU)

    Wir haben leider keine Antwort erhalten.


Nach oben

DGB München auf Facebook

facebook
23.07.2019

Warum wir uns für die SEM engagieren.

 

Es wird immer schwieriger, in München eine bezahlbare Wohnung zu finden. Warum wir uns deshalb für eine "SEM" - eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme im Münchner Nordosten einsetzen, erfährst du hier im Video.


Nach oben

Jetzt Unterschreiben

Weitere Informationen

DGB Bayern